Puppy-Days Switzerland in Basel am 22.08.2020 – ein Rückblick

 

Endlich war es soweit! Die Puppy-Days Switzerland fanden am 22.08.2020 statt. Begonnen wurde der Tag mit der Begrüssung im Adagio-Apart-Hotel Basel durch Twitch und Michael, welche bereits ab 9.00 Uhr im Einsatz waren, und die ankommenden Puppies und Handler nach dem Zimmerbezug zu unserer Fotografin Lea bugsierten.

Lea begleitet unsere Anlässe regelmässig und konnte auch hier wieder mit ihrer Assistentin Noëmi tolle Erinnerungsfotos von allen Teilnehmern machen.

Gegen 10.00 Uhr begrüssten Kay und Carsten alle Gäste im Innenhof des Hotels, wiesen alle Anwesenden in das vorhandene Corona Schutzkonzept ein und eröffneten den «get-together-Teil». Schnell entstanden tolle Gespräche unter den Anwesenden, auch die Bar wurde für das eine oder andere Erfrischungsgetränk und Kaffee genutzt.

Gegen 10.30 Uhr traf Schwester Greta von den Schwestern der perpetuellen Indulgenz zu unserer Gruppe dazu.

Die teilnehmenden Puppies wurden in zweier-Teams per Losverfahren aufgeteilt und erhielten ihre Startnummern, sowie die Punkte-Sammelkarte, für die im Verlauf des Tages angedachten Spiele. Pünktlich um 11.00 Uhr starteten wir mit dem ersten Spiel: Wuffel-Kneten. Aus einem Lostopf wurde ein Begriff gezogen, welches einer der beiden Puppies mit verbundenen Augen mit Knetmasse herstellen musste. Der Puppy-Partner musste erraten, welcher Begriff gesucht war. Gar nicht so einfach, da gegen die Zeit „angeknetet“ werden musste. Um 11.30 Uhr kam es zu einer kurzen Abkühlung dank eines Regenschauers, der sich aber glücklicherweise nicht lange hielt.

Unterbrochen wurde das fröhliche Miteinander durch ein leichtes Mittagessen. Im Anschluss daran ging es gleich weiter mit dem nächsten Spiel: Zahnbürsten mussten mit einem ausgefahrenen Meterstab von einem Ort zum anderen gebracht werden. Hochkonzentriert gaben die Wuffels in ihren Zweierteams alles – und konnten den einen oder anderen wichtigen Punkt auf ihren Spielkarten ergattern. Als Überraschungsgast gesellte sich Stefan Modschiedler (Bavarian Mr. Leather 2019) nach dem Lunch zu unserer Gruppe und verbrachte den Rest des Tages mit uns. In kurzweiliger Abfolge folgten noch ein wildes „Socken sortieren“ (gar nicht so einfach, aber von allen gut gemeistert) und ein „Wuffeln nach Liedern“, was nach einigen Startschwierigkeiten doch noch die Punktetabelle gut durcheinanderwirbelte.

Nach den ganzen action-geladenen Spielen gab es noch drei Quiz per Mentimeter, in welchen Schnelligkeit und Wissen der Puppies abgefragt wurde, auch hier gab es wieder gehörige Veränderungen im Gesamtpunktestand.

Um ca. 16.45 Uhr machten sich die Puppies und Handler, welche noch nicht genug hatten, auf einen Stadtrundgang durch Basel, geführt durch Schwester Greta, begleitet durch Lea und Noëmi. Hier gab es noch einige kurzweilige, aber nicht mehr Punkte relevante Aufgaben zu lösen und einige Informationen über Basel.

Die Route ging vom Adagio-Hotel über das Waisenhaus zur Wettsteinbrücke, bereits auf der Brücke sorgten die Puppies in ihren tollen Outfits für ein grosses «hallo» unter den Passanten. Weiter ging es zum Münsterplatz, welcher bei dem guten Wetter auch entsprechend gut besucht war.

Hier ergaben sich tolle Gespräche zwischen den Passanten und den Puppies, auch entstanden wieder einige Fotos.

Vom Münsterplatz weiter zum Rathaus und über die mittlere Brücke ins Hotel zurück, dabei mussten  natürlich eben auch kleinere Aufgaben noch erfüllt werden.

Alle Puppies und Handler machten grossartig mit und kehrten mit vielen Informationen versorgt. Wieder ins Hotel zurück, wo es Zeit für eine kurze Dusche gab, bevor es zur Siegerehrung kam. Den dritten Platz belegte Noah, den zweiten Platz errang Benny und den ersten Platz belegte Tycko. Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für das allzeit fair-play während der Spiele.

Natürlich gab es aber auch für alle Teilnehmer noch kleine Goody-Bags, welche von Kay verteilt wurden.

Im Anschluss gab es ein feines Nachtessen vom Grill und der Abend klang bei guten Gesprächen und diversen Plantschern im aufgestellten Bälle-Pool-Bad aus.

Am Sonntag, 23.08.2020 startete etwas verhalten gegen 10.00 Uhr der Abschiedsbrunch, aber gegen11.00 Uhr waren tatsächlich alle wieder wach und konnten sich wunderbar gestärkt noch über die Eindrücke des Vortages austauschen. Danken möchten wir Steffen und seinem Team vom ApartHotel Adagio Basel City für die Gastfreundschaft und das Sponsoring.

Auch danken wir herzlich Pius und Melchior und ihrem Team der Männerzone für das Sponsoring diverser grossartiger Preise.

Ebenfalls danken möchten wir den fleissigen Helfern Michael, Kay, Carsten, Frank, Steve, Marco, Angie, Noah und Tycko danken, welche im Vorfeld am Freitag bei 38 Grad im Schatten alles gegeben haben, um die Zelte, Tische und Bänke aufzubauen, den Pool zu befüllen (und neu zu kaufen, weil der alte einen Riss aufwies…), die Bar bestückten… Auch danken wir allen Teilnehmern, die dazu beigetragen haben, dass die Puppy-Days Switzerland trotz Sicherheitskonzeptvorgaben so grossartig und reibungslos abliefen und natürlich geht ein grosser Dank an unsere Fotografin Lea und ihre Assistentin Noëmi.

Ebenfalls danke sagen wir den fleissigen Helfern, welche am Sonntag halfen, den Innenhof des Hotels wieder aus dem Puppy-Space herauszubringen: Benny und Tycko, merci vielmals für eure Hilfe hierbei, ebenso unseren Vereinsmitgliedern Steve, Michael, Mischa, Carsten, Kay, Bomo, Tyson, Noah ( Wilmaa? Wer hat noch geholfen??)Es war toll, mit euch diesen Tag verbracht zu haben und zu zeigen, dass auch ein kleinerer Anlass wie dieser einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt untereinander und für die Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit für uns Puppies und Handler geleistet hat.

Im Namen aller sagen Danke:
Kay, Carsten und Roman

Share via
Copy link
Powered by Social Snap